"PflegerInnen berichten - Warum Klatschen für die Arbeit auf den Coronastationen nicht reicht" (Aufzeichnung vom 16.12. verfügbar)

zurück



Eine Anmeldung über unseren Webshop ist nicht erforderlich. Folgen Sie bitte den diesbezüglichen Hinweisen im Ankündigungstext!

Mittwoch, 16. Dezember 2020 17:30–19:00 Uhr

Kursnummer 20__143014
Kursleitung Hedda Hauser
Datum Mittwoch, 16.12.2020 17:30–19:00 Uhr
Anzahl Termine 1 Veranstaltung
Gebühr kostenlos
Ort Web-Seminar

Kurs weiterempfehlen


Die Corona Pandemie beschert unserer Gesellschaft die größte Krise seit Jahrzehnten. Besonders im Gesundheitswesen werden die Fehlentwicklungen offensichtlich. Zwar ist die Situation in den deutschen Krankenhäusern im globalen Vergleich bisher relativ glimpflich verlaufen und die Zahl der Infizierten und auch der Schwerkranken konnte eingegrenzt werden, nichts desto trotz gab es in den Krankenhäusern aufgrund des Personalmangels serienweise Überlastungen. Außerdem gab es einen verheerenden Mangel an Schutzkleidung und Schutzmasken, Tests waren knapp etc.

Wie sieht die Situation zu Zeiten der Corona Pandemie in den Krankenhäusern in Leipzig und im Landkreis aus? Wie hoch ist die Arbeitsbelastung derer, die den Alltag der Corona Patient:innen im Krankenhaus begleiten? Wir wollen mit Gesundheits- und KrankenpflegerInnen von den Corona-Intensivstationen des Uniklinikum Leipzig, des Klinikum St.Georg Leipzig und den Muldentalkliniken sprechen und sie dazu befragen. Außerdem sprechen wir mit dem ver.di Sekretär, was sich an den Arbeitsbedingungen der Beschäftigten im Krankenhaus verändern müsste und welche Aktionen es gab und gibt, um diese Forderungen durchzusetzen.

Mit dabei sind:
Johann - Gesundheits-und Krankenpfleger der Corona-Intensivstation im Klinikum St.Georg Leipzig
Nicole - Gesundheits-und Krankenpflegerin der Corona-Intensivstation im Uniklinikum Leipzig
Sander - Organizer ver.di Gesundheit&Soziales in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Moderation:
Hedda - promoviert bei der Hans-Böckler-Stiftung zu Arbeitskämpfen im Pflegesektor

Sie können die Aufzeichnung des Online-Seminars unter diesem link ansehen:  https://www.youtube.com/watch?v=5QtlWpSIHJg

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.


nach oben