Jugendliche helfen Älteren

Damit besonders ältere und kranke Menschen in diesen Tagen wenig in Kontakt mit anderen Menschen treten, wollen Jugendliche aus Markranstädt diese Menschen nun bei Erledigungen, insbesondere bei Einkäufen, unterstützen.

Diese Aktionen „Markranstädter helfen Markranstädter“ startet am 24. März unter der Federführung des Mehrgenerationenhauses Markranstädt in Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern des Abiturjahrgangs 2020 vom Gymnasium Markranstädt und der Stadt Markranstädt.

Hilfesuchende, aber auch weitere Helfer, können sich telefonisch an das Mehrgenerationenhaus wenden.
„Wir nehmen die Anrufe entgegen.“, erklärt Ansprechpartner Michael Unverricht, „Die Jugendlichen werden dann von uns für einen Einsatz koordiniert“. Wenn klar ist, wer die Aufgabe übernimmt, werden die Senioren darüber informiert. So wollen die Organisatoren einem möglichen Missbrauch entgegenwirken. Abiturient Henning Hesselbarth vom Schülerrat freut sich, dass seine Freunde und er helfen können. „Wir hatten schon einige Zeit die Idee.“, sagt er zum Projekt, „Wir wussten nur nicht, wie wir Kontakt zu den hilfesuchenden Menschen aufnehmen können.“. „Hier zeigt sich, wie wertvoll das Mehrgenerationenhaus und dessen Netzwerk im gesellschaftlichen Miteinander und besonders in Krisenzeiten sind.“, so Bürgermeister Jens Spiske, „Ich freue mich über die Aktion und unterstütze diese ausdrücklich.“.

Kontakt:

Mehrgenerationenhaus Markranstädt

Ansprechpartner: Michael Unverricht

Tel. 034205 449942

Di - Do, 9:00 - 14:00 Uhr


nach oben