Beruf Spezial Kultur Gesundheit Gesellschaft Sprachen

  VHS Leipziger Land 
Mehr Generationen Haus

Volkshochschule Leipziger Land gewinnt den ersten Preis im Landeswettbewerb

Volkshochschule Leipziger Land erhält den ersten Preis im Landeswettbewerb „Impulse für die politische Bildung in Sachsen“

Am vergangenen Montag konnte in Anwesenheit von Herrn Ministerpräsident Tillich und Frau Staatsministerin Kurth der erste Preis des Wettbewerbs „Impulse für die politische Bildung“ an den Direktor der VHS Leipziger Land, Herrn Dr. Ralph Egler, für das Projekt des Mehrgenerationenhauses Markranstädt überreicht werden. Die Verleihung fand anlässlich der Festveranstaltung der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung zu ihrem 25jährigen Jubiläum im Staatlichen Museum für Archäologie in Chemnitz vor über 200 geladenen Gästen statt.

Mit diesem Preis wird ein Format in der politischen Bildung in Sachsen gewürdigt, das in dieser Form bislang einmalig ist. Es geht dabei im Kern um die Vernetzung der Bildungskultur einer VHS mit der Begegnungskultur eines Mehrgenerationenhauses (MGH).

Das generationenübergreifende und bürgerschaftliche Profil des MGH wird mit dem öffentlichen Bildungsauftrag der VHS gekoppelt. Diese Kombination von institutionalisierten und ehrenamtlichen Strukturen in der Bildungsarbeit ist wegweisend für die Zukunft einer nachhaltigen Bildungsarbeit – nicht nur in der politischen Bildung. Für die politische Bildungslandschaft in Sachsen stellt dieser Ansatz der Kombination von formalen Bildungsangeboten mit einer bürgerschaftlichen Begegnungskultur ein beispielhaftes Modell für eine gemeinwesenorientierte Bildungsarbeit dar.

Dazu wurde auch ein günstiger Standort genutzt: Das MGH-Gebäude befindet sich im Ortskern von Markranstädt neben Kirche, Rathaus, Parkplatz und Stadtpark gelegen und bietet vielfältige Raummöglichkeiten. Die Stadt Markranstädt selbst fördert und unterstützt mit ihren Bürgerinnen und Bürgern von Beginn an die Projektidee und ermöglicht als engagierter Kooperationspartner die Umsetzung. Ziel ist es, gemeinsam mit der Stadt Markranstädt eine Beteiligungskultur im kommunalen Raum anzuregen und ihr einen stabilen und nachhaltigen Rahmen zu bieten. Dieser muss von den Bürgerinnen und Bürger verlässlich und dauerhaft nutzbar sein und wird zu einem zentralen Qualitätsmerkmal.

Die Preisverleihung ist nicht nur eine bemerkenswerte Auszeichnung für die VHS Leipziger Land mit ihrem Modellstandort in Markranstädt, die mit 5.000 Euro dotiert ist, sondern auch eine Auszeichnung für die gesamte Volkshochschullandschaft in Sachsen.

Öffnet externen Link in neuem FensterMehrgenerationenhaus

VHS Leipziger Land - Einblicke

Aktuelles:

Last Minute - Es sind noch Plätze frei

30.09.2016 14:05

IP50118 Weiterbildung Naturpädagogik Eine Kooperationsveranstaltung der VHS Leipziger Land und dem...


SPRACHEN: aktuelle Kurstermine für Kurzentschlossene

30.09.2016 12:51

noch wenige Kursplätze für "Englisch Fortgeschrittene" vorhanden


zum Archiv ->
Freistaat Sachsen Europischer Sozialfonds fr Deutschland